{German} Die ersten Tage an der Uni

Das Foto (via meinem Dailybooth Profil) beschreibt meinen Gemützustand zur Zeit eigentlich am Besten. Seit Mittwoch hat die Uni angefangen – bzw. zuerst einmal die Einführungswoche. Ich hab viele wunderbare neue Leute kennengelernt, mit denen ich mich auch sehr gut verstehe.

Am Freitag sollten wir uns dann alle für unsere Veranstaltungen via Internetprogramm anmelden. Ab 14 Uhr. Ja… das Programm schmierte natürlich sofort ab, eine Seite brauchte 10min zu laden (und ich habe gutes Internet!) … und sobald es dann doch ging waren alle  Veranstaltungen voll. Für Geschichte hab ich mich jetzt für irgendwas angemeldet, von dem ich noch nicht mal wirklich weiß, ob das überhaupt meine Pflichtveranstaltungen erfüllt, für Englisch tauchen manche Kurse zwar im Veranstaltungskalender, aber nicht auf der Anmeldungsseite auf. Drama, Chaos, Drama.

Der allgemeine Ratschlag ist, sich die Veranstaltungen rauszusuchen, zu denen man hinwill/muss, und dann einfach hinzugehen. Klingt ja einleuchtend. Als Ersti kann man ja schlecht was anderes als die Einführungsseminare machen.

Und jetzt liege ich gerade mit fiesen Halsschmerzen im Bett. Der Herbst hat mich wärmstens empfangen. 😉 Hoffen wir mal, das ist bis morgen besser, schließlich wollen wir nicht die ganze Uni vollhusten.